9 Must have Tools für Corporate Blogger

Blogger Leitfaden: 9 Must-Have Tools für Corporate Blogger

9 unentbehrliche Tools und Plugins, die den Arbeitsalltag für Corporate Blogs effizienter machen

Wie optimieren wir unsere Blogbeiträge für SEO und Leser? Wie organisieren wir die Redaktionsplanung? Wie generieren wir mehr Leser für unseren Corporate Blog und welche Tools können den Blogger-Alltag besonders erleichtern? Diese und weitere Fragen beantworten wir im Rahmen der #Blogparade: Blogger-Leitfaden.

[Tweet „Aktive Blogpflege + Tools = mehr Reichweite der Beiträge #Blogparade #lillyparade“]

Im Rahmen der Blogparade: Blogger-Leitfaden von #lillyparade möchten wir Ihnen unsere Praxis-Tipps an die Hand geben und beschreiben, mit welchen Tools wir arbeiten, um unseren Corporate Blog Strategien schneller und effektiver umzusetzen.

Wir betreiben bei ADENION GmbH 5 Corporate Blogs: www.pr-gateway.de/blog, www.blog2social.com/de/blog, www.blog2social.com/en/blogblog.adenion.de und http://www.influma.com. Der Corporate Blog ist unsere Redaktionszentrale, an der alle Inhalte zusammengeführt werden, die wir kommunizieren, ob Blogbeitrag, E-Mail Kampagne, Newsletter oder Pressemitteilung. Sämtliche Inhalte generieren wir aus dem Content Spektrum des Corporate Blogs. Das Ziel unserer Blogs besteht darin, für unsere Leser nützlichen Info- und Help Content zu erstellen, die unseren Kunden und Interessenten die Arbeit im PR – und Social Media erleichtern. Um dieses Ziel zu erreichen, recherchieren wir stets aktuelle und wichtige Themen und Diskussionen unserer Zielgruppen, nehmen Fragestellungen aus dem Support auf und recherchieren aktuelle Trends aus der Branche. Die Erstellung von Blogartikeln erfolgt dann konzeptionell von der Idee über die Umsetzung bis zum Seeding im Internet.

Die Redaktionsplanung erfolgt langfristig, um in regelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge zu generieren, denn nur Blogs, die kontinuierlich gepflegt und optimiert werden, können dauerhafte Sichtbarkeit im Internet erzielen. Vor dem Schreiben eines neuen Blogartikels definieren wir die Zielgruppenansprache, die wichtigsten Keywords und Ausrichtung des Inhaltes für unser Marketing, um zielgerichtet, planvoll und effizient vorgehen zu können.

Wir nutzen bei der Planung und der Blogpflege einige kleine und große Helferlein Tools, um den Blog zu optimieren und mehr Leser zu generieren. Unsere Favoriten stelle ich Ihnen heute vor.

9 Must-Have-Tools für Corporate-Blogger

1) Schnellere Kommunikationswege mit Trello

Wer macht was, wann und wie? Ist der Beitrag freigegeben? Welche Änderungswünsche gibt es? Sich für jedes Detail zu einem Meeting zu treffen, kostet zu viel Zeit und bei einer Flut an E-Mails mit Detailinformationen verliert man schnell den Überblick. Die Lösung: eine Taskmangement-Software.
Wir haben uns nach einigen Versuchen für Trello entschieden. Das Tools ermöglicht uns die Organisation der Projekte in mehreren Boards. In den Boards legen wir Listen an und in den Listen erstellen wir Karten, die eigentlichen Tasks. Wir haben in unseren Boards für jede Erstellungsstufe von der Konzeption bis zum Seeding Listen angelegt. Per Drag and Drop schieben wir die Tasks von Stufe zu Stufe. Wenn alle Karten, also Tasks, in der letzten Liste angekommen sind, ist das Projekt fertig.
Da man in den Karten kommentieren, Fristen setzen, Dokumente hochladen oder aus den gängigsten Cloud-Spaces verlinken kann und Trello automatisch erinnert, wenn es etwas Neues gibt, brauchen wir kein anderes Orgatool mehr.

2) Bessere Texte mit dem Textanalyse Tool von PR-Gateway

Der beste Blogartikel ist wenig wert, wenn er nicht in den Suchmaschinen zu finden ist. Deswegen steht immer vor der Veröffentlichung noch ein Check auf formale Qualitätskriterien an. Wir nutzen dazu das kostenlose Textanalyse Tool von PR-Gateway.
Mit dem Tool erhalten wir ein Feedback, ob der Beitrag gut lesbar ist, ob die Headline die optimale Länge hat und ob der Text die richtigen Keywords an den wichtigen Stellen beinhaltet. Das Textanalyse Tool gibt uns Auskunft über Lesbarkeit, Lesedauer, Satzlänge, Satzbau und die Anzahl von Füllwörtern, Fremdwörtern, Keywords und Links in dem Beitrag.

3) Suchmaschinenoptimierung mit dem SEO-Tool Yoast

Suchmaschinenoptimierte Blogartikel generieren mehr Leser. Besonders einfach macht es uns das SEO-Tool Yoast, das als Plugin in unseren WordPress-Blogs läuft. Yoast überprüft den Beitrag auf das zentrale Keyword, das wir bereits im Konzept festgelegt haben. Yoast gibt uns zudem die Möglichkeit, die Metatags, Title und Description direkt im Beitrag zu editieren.
Die Analyse zeigt uns, ob wir das Keyword ausreichend und an den richtigen Stellen platziert haben, ob die Verlinkungen SEO-konform integriert sind und ob die anderen SEO-relevanten Qualitätskriterien erfüllt sind. Neben der intuitiven SEO-Ampel gibt Yoast noch differenzierte Hinweise, an welchen Stellen wir den Blogartikel noch verbessern können.

4) Bilderstellung mit Infographic Maker Piktochart und Designs von Canva

Ein aussagekräftiges und emotionales Artikelbild macht häufig den Unterschied, ob ein Blogartikel gelesen wird oder nicht.
Bei der eigenen Gestaltung von Bildern, Infografiken und anderen Visuals unterstützen uns die Tools Canva und Piktochart.
Die kostenlose Grundversion von Piktochart bietet uns eine Vielzahl von Vorlagen an, die wir individuell anpassen können. Insbesondere Infografiken lassen sich besonders gut mit dem Tool erstellen.
Auch das Tool Canva hilft uns dabei, Beitragsbilder einfach zu gestalten. Die Erstellung von Headern, Thumbnails und Bannern ist mit Canva möglich. Das Tool liefert bereits in der Gratis Version verschiedene Vorlagen, die sich sogar an den Bildergrößen der verschiedenen Social Media orientieren. Um den Bildern einen individuellen Touch zu verleihen, kombinieren wir eigene Bilder direkt in Canva mit den angebotenen Designs.

5) Blogartikel auf Social Media teilen mit Blog2Social

Nach dem Veröffentlichen ist vor dem Seeden. Dabei unterstützt uns das Social MediaTool und WordPress Plugin Blog2Social. Mit dem kostenlosen Plugin verteilen wir die Blogbeiträge schnell und unkompliziert auf unseren Profilen.
Dabei ist es wichtig, auf die Besonderheiten und Unterschiede der sozialen Netzwerke einzugehen. Diese Individualisierung ist mit Blog2Social ganz einfach möglich. Außerdem gibt uns das Tool gibt uns die Möglichkeit, aus den Bildern im Beitrag, das Bild für unsere Posts auszuwählen. Das funktioniert bei Blog2Social in einem übersichtlichen Dashboard.
Die Premium-Version bietet außerdem eine Scheduling-Funktion, mit der wir den Veröffentlichungszeitpunkt unserer Posts pro Netzwerk einstellen können.

6) 1 Klick = 1 Tweet mit Click to Tweet

Die Reichweite unserer Blogartikel steigt, wenn der Artikel möglichst viel auf Social Media geteilt wird. Es hat sich mittlerweile etabliert, den Lesern das Teilen auf Twitter besonders einfach zu machen. Ein knackiger Satz, den man via Klick in seine Timeline setzen kann. Wir arbeiten dafür mit Click to Tweet. Der Leser kann mit einem Klick ungehindert den Tweet teilen, wir profitieren von zusätzlicher Sichtbarkeit der Beiträge im Internet.

[Tweet „Per Klick mit Click to Tweet die Reichweite des Blogs steigern #Blogparade #lillyparade @Lilly_made“]

7) Influma: das Tool für das Influncer-Marketing

Um im Influencer-Marketing erfolgreich zu sein, empfiehlt sich die Vernetzung mit anderen Corporate-Bloggern und Influencern, die zu ähnlichen Themen bloggen. Doch: Wie lassen sich Influencer identifizieren? Um uns die Suche nach Influencern zu erleichtern, arbeiten wir mit Influma. Mit der Suchmaschine von Influma können wir Influencer, Autoren und Twitter-Profile recherchieren, die auf dem gleichen Themengebiet wie wir aktiv sind. Durch die schnelle und effiziente Suche bleibt uns mehr Zeit für die Vernetzung mit den Influencern. Das Tool bietet uns die Möglichkeit, die Influencer direkt zu kontaktieren oder diese in einer Fokusliste des Tools abzuspeichern. Influma ist in den genannten Grundfunktionen kostenlos.

8) Analyse des Blogerfolgs mit Google Analytics

Der Artikel ist geschrieben, (SEO-)optimiert, visualisiert, veröffentlicht und weitreichend in den verschiedenen Social Networks geseedet. Zum Schluss interessiert uns insbesondere, welche Resonanz die Arbeit gebracht hat. Hierfür nutzen wir Google Analytics und bringen mit Hilfe des Tools in Erfahrung, wann wie viele Leser auf den Blogartikel geklickt haben und prüfen, von wo aus auf den Beitrag zugegriffen wurde. Durch die Analyse können wir reflektieren, welcher Content gut funktioniert hat oder welche Inhalte die Leser seltener wahrnehmen. Die Stärken lassen sich mit Google Analytics identifizieren und auf die Konzeption, Optimierung und das Seeding der nächsten Blogartikel übertragen.

9) Twitter Analytics: welche Tweets haben den größten Erfolg?

Neben der Analyse des Corporate-Blogs interessiert uns insbesondere die Resonanz auf die Tweets bei Twitter. Deshalb analysieren wir wöchentlich mit Hilfe der Twitter Analytics die Entwicklung auf dem Social Network. Welche Tweets haben die meisten Likes und Retweets erhalten? Welche Posts haben die Onliner dazu motiviert, auf den Beitrag zu klicken? Welcher Post zählt zu den Top-Medien-Tweets und welcher zu den Top-Tweets? Durch die aktive Analyse der Tweets verschaffen wir uns einen Überblick die beliebtesten #Hashtags, die besten Grafiken sowie über aktuelle Trends, um unseren Content besser zu seeden.

Fazit:

Tools sind wertvolle Helfer, um uns den Arbeitsalltag als Corporate-Blogger zu entlasten. Sie unterstützen uns von der Konzeption bis zum Content Seeding und ermöglichen eine optimierte, strukturierte und effiziente Erstellung unserer Blogbeiträge.

Jetzt testen:

Mit Blog2Social können Sie Ihre Blogbeiträge individuell optimiert und zeitversetzt in den verschiedenen Social Media versenden und so die Reichweite Ihrer Beiträge steigern. Sie haben die Wahl, ob Sie alle Posts zeitgleich oder zeitlich versetzt an alle oder nur ausgewählte Netzwerke versenden möchten. Blog2Social Free ist in der Grundversion kostenlos.
Blog2Social ist grundsätzlich kostenlos nutzbar, testen Sie Blog2Social jetzt mit allen Premium Vorteilen und Funktionalitäten einen Monat lang kostenlos und unverbindlich.

Für eine noch größere Auswahl und interessante Tipps und Tools haben wir Dir hier einige weitere Beiträge bereitgestellt:

>> Die 7 besten Social Media Plugins für WordPress + 55 Alternativen
>> 10 Tipps & Tools für mehr Leser auf Deinem Blog
>> Warum Du Deine Social Media Posts individualisieren solltest, um die Reichweite Deines Blogs zu steigern
>> Erfolgreiches Blog Marketing durch zeitversetztes Posten in den Social Media
>> Tipps und Tools für verständliche Texte – für Deine Leser und Google
>> Die wichtigsten Social Media für das Blog Marketing und Crossposting

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 2 im Durchschnitt: 5]
Irina Malievski
Online-PR, Content Marketing und Social Media bei ADENION GmbH
Nach dem Masterstudiengang politische Kommunikation an der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf ist Irina Malievski jetzt zuständig für Online-PR, Content Marketing und Social Media bei der ADENION GmbH.

2 thoughts on “Blogger Leitfaden: 9 Must-Have Tools für Corporate Blogger”

    1. Lieber Herr Gattiker,

      vielen Dank für das schöne Feedback und für den Tipp zur Influencer-Recherche. Gerne schaue ich mir Ihre Software mal genauer an.

      Mit den besten Grüßen,
      Irina vom Blog2Social-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Whitepaper, Leitfäden und Studien

Gastautor werden bei Blog2Social? – Richtlinien für Gastbeiträge

Wir freuen uns über Deine 5-Sterne-Bewertung auf WordPress.org

Berichte Anderen über Deine Erfahrung mit Blog2Social

Smarte Social Media Automatisierung: Der Step-by-Step-Guide zu Blog2Social

Schreibe einen Testbericht

Berichte von Deinen Erfahrungen mit Blog2Social

Mehr über Social Media Automatisierung auf Social Media Examiner

Blog2Social auf Social Media Examiner

Kategorien

Jobs und Karriere