Warum veröffentlicht Instagram meinen Post /Text nicht?

Blog2Social
17:47 06.07.2020

Der Instagram Algorithmus ist sehr komplex und kann aus sehr verschiedenen Gründen ausgelöst werden, unabhängig davon, ob Du manuell oder automatisch postest. Um die persönliche Interaktion zwischen den Nutzern zu sichern, setzt Instagram sehr sensible Filtermechanismen ein, die vor unangemessenen Inhalten schützen sollen und durch verschiedenste Auslöser aktiviert werden. 

Durch diese Mechanismen kann es passieren, das Instagram Deine Posts temporär blockt oder als Spam markiert oder ohne Text veröffentlicht. Weil es die unterschiedlichsten Gründe dafür geben kann, haben wir eine Liste der verschiedenen Lösungsansätze für Dich zusammengestellt.

Das kannst Du tun, wenn Dein Post geblockt oder Instagram Post ohne Text veröffentlicht wird

1. Überprüfe Deine Inhalte

Halte Dich an die Gemeinschaftsrichtlinien: Um Deine Posts vor dem Instagram Filter zu schützen, halte Dich bitte unbedingt an die Gemeinschaftsrichtlinien. Inhalte, die den Richtlinien widersprechen sind zum Beispiel Gewaltdarstellung, Nacktheit, Pornografie oder Verkaufsangebote für Waffen oder lebende Tiere. Auch urheberrechtlich geschützte Inhalte sind nicht erlaubt. Aber auch viele andere, scheinbar unbedeutende Richtlinien können dafür sorgen, dass Dein Inhalt geblockt wird. Schau Dir die Instagram Gemeinschaftsrichtlinien an, da findest Du alle weiteren Informationen.

2. Überprüfe Deine Post-Frequenz 

Wenn Du in einer kurzen Zeit zu viele Beiträge postest oder planst, kann es passieren, dass Instagram Deinen Account als Spam markiert und für kurze Zeit blockiert.

Reduziere Deine Posting-Frequenz auf zwei Mal am Tag. Dabei ist es wichtig, dass zwischen den Beiträge mehrere Stunden, nicht nur Minuten oder Sekunden liegen. Das könnte auch die Lösung für Dein Problem sein. (Quelle: www.moblivious.com)

Variiere außerdem Deine Texte. Wenn Du mehrmals hintereinander denselben Text verwendest, oder identische Hashtags und Emojis kann das auch ein möglicher Grund sein, warum Instagram Deine Posts oder Deinen Text nicht veröffentlicht oder Deine Posts markiert.

3. Hashtags

Instagram erlaubt bis zu 30 Hashtags pro Post und Text enthalten. Die empfohlene Anzahl für das beste Ergebnis sind 5 Hashtags. Also: Wenn Dein Instagram post oder Text nicht gepostet wurde, benutze weniger Hashtags.

4. Links in Instagram Beiträgen

Instagram aktiviert keine URLs in den Posts. Die einzige Möglichkeit eine URL, einen aktivierten, klickbaren Link auf Deine Website zu posten, ist die Instagram Bio. Trotzdem kannst Du natürlich URLs in Deine Bildbeschreibung einzufügen, auch wenn diese nicht klickbar sind. So können interessierte Leser sie kopieren, in ihrem Browser einfügen und Deine Seite finden. 

Instagram erlaubt jedoch nur Links, die den Gemeinschaftsrichtlinien entsprechen.

Um zu überprüfen, ob Dein Link den Richtlinien entspricht, findest Du in Deinem Wordpress-Dashboard unter Blog2Social ein Tool, den Facebook-Sharing-Debugger.

So verwendest Du den Sharing-Debugger:

1. Gehe zu Blog2Social-> Hilfe & Support-> Sharing-Debugger.

2. Füge den Link ein, den Du auf Instagram teilen möchtest.

3. Klicke auf “Link prüfen”.

Wenn Du keine keine Informationen zu Deinem Link siehst, wurde die URL wahrscheinlich für Facebook und Instagram gesperrt, denn kann das Tool zeigt keine Linkvorschau für gesperrte URLs an. Wenn das der Fall ist, entferne diesen Link aus Deiner Bildunterschrift bei Instagram und versuche erneut zu posten.

Wenn Dir andere Warnungen angezeigt werden, bei deren Bedeutung Du Dir unsicher bist, kontaktiere bitte unser Support Team in der Support Community und stelle uns einen Screenshot zur Verfügung. Wir helfen Dir gerne weiter!

Anmerkung: Blog2Social fügt Deinen Link nicht standardmäßig automatisch Deiner Instagram-Bildunterschrift hinzu, da der Link keine erforderliche Angabe ist. Du kannst Deinen Link manuell einfügen oder Du kannst in den Blog2Social Beitragsvorlagen für Instagram die Funktion für das automatische Einfügen von Links aktivieren.

Wenn Dein Post oder Text von Instagram nicht veröffentlicht wird, dann versuche den Post ohne die URL erneut zu posten.

5. Überprüfe Deine Social-Media-Beitragsvorlagen

Blog2Social bietet Dir die Möglichkeit, Social-Media-Beitragsvorlagen für jedes Netzwerk anzupassen. Wenn Du im Wordpress-Dashboard unter Blog2Social->Netzwerke-> ”Postformat bearbeiten” die Beitragsvorlage für Instagram angepasst hast, stelle sicher, dass sie korrekt ausgefüllt ist. Damit Blog2Social Text an Instagram übermitteln kann, muss in der Beitragsvorlage entweder {CONTENT}, {EXCERPT} oder beides angegeben sein. Du kannst zusätzlich  {KEYWORDS} auswählen und somit Hashtags in Deinen Text einfügen.

Bitte beachte: {EXCERPT} kann nur ausgewählt werden, wenn Du beim Erstellen Deines Blogposts manuell einen “excerpt” in den Gutenberg Post-Einstellungen festgelegt hast. Hier findest Du eine detaillierte Anleitung für die Anpassung Deiner Blog2Social Social-Media-Beitragsvorlagen.

6. Neue Instagram Accounts

Wenn Du neu auf Instagram bist oder einen neuen Instagram Account erstellt hast, dann fällt dieser Account erst einmal unter eine besondere Beobachtung des Instagram Algorithmus, um zu prüfen, ob es sich um einen menschlichen Account handelt und die Beiträge den Gemeinschaftsrichtlinien entsprechen. Poste zunächst ein paar Photos und Beiträge mit Deiner mobilen Instagram App, bevor Du mit einer Social Media Automatisierung Beiträge teilst. Folge anderen passenden Instagram Accounts, damit sie Dir zurückfolgen. Like, teile und kommentiere Beiträge anderer Instagramer, die Deinen Interessen entsprechen, damit Instagram menschliche Aktivität auf Deinem Account registriert. Passe Deine Posting- und Planungs-Strategie einem natürlich-menschlichen Verhalten an, so wie Du es auch von deinem Mobilgerät machen würdest.

7. Sei auf Instagram persönlich aktiv

Achte immer darauf, regelmäßig auch persönlich in Deinem Instagram Account aktiv zu sein. Folge interessanten Accounts, Like und kommentiere andere Accounts und interagiere mit Deiner Instagram Community. Stay social!

Fazit: Checkliste für erfolgreiches Posten auf Instagram

Hier sind die wichtigsten Punkte nochmal zusammengefasst:

  • Entspricht Dein Content den Instagram Gemeinsschaftsrichtlinien? Dazu gehören u.a.
    • keine Gewalt
    • keine Nacktheit
    • keine reglementierten Waren
    • keine urheberrechtlich geschützte Inhalte Dritter
  • Erfüllt Dein Bild die erforderlichen Bildgrößen von Instagram?
  • Überprüfe, ob Dein Beitrag mehr als 30 Hashtags enthält? Instagram hat ein Limit von 30 Hashtags pro Beitrag
  • Hast Du Deinen Link mit dem Facebook-Sharing-Debugger überprüft?
  • Nutzt Du Hotlink-Protection auf Deiner WordPress Website? Ein aktiver Hotlink-Schutz kann den Zugriff von Social Media Netzwerken und Tools auf Bilder und Videos blockieren.
  • Hast Du Deine Posting-Frequenz überprüft? Zu viele Posts in zu kurzer Zeit können dazu führen, dass der Instagram Algorithmus Deine Posts blockiert. Stelle sicher, dass Du Deine Posts über mehrere Stunden verteilst.
  • Wenn Du die selbst definierten Blog2Social Beitragsvorlagen (Templates) für Social Media Posts nutzt, dann prüfe bitte, ob Deine Instagram Vorlage die Parameter {CONTENT} oder {EXCERPT} (prüfe für den Excerpt Deinen Gutenberg Editor)
  • Achte darauf, dass Du auf Instagram regelmäßig aktiv bist, um Deinem Account ein menschliches und soziales Erscheinungsbild zu geben.
  • Stelle sicher, dass Du mindestens 10 Bilder manuell über Dein Mobiltelefon teilst, bevor Du Deine Beiträge automatisch postest.

Mehr hilfreiche Anleitungen und Lösungen für Instagram

Test Blog2Social 30 days free of charge

caption, hashtags, Instagram, instagram, instagram block, Instagram help, Instagram problem, instagram solution, no hashtags, no text, text

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Topics

FAQs in dieser Kategorie

Beliebte FAQ-Beiträge