Social Media Postformate - Die Unterschiede zwischen Bild-Beiträgen und Link-Beiträgen

Blog2Social
13:52 02.09.2019

Die sozialen Netzwerke Twitter, Facebook, XING und LinkedIn bieten Dir die Wahl zwischen zwei grundlegenden Postformaten, um Deine Inhalte zu präsentieren:

Mit der Änderung der Postformate, kannst Du unterschiedliche Schwerpunkte setzen und Vielfalt in Deine Social Media Kanäle bringen.

Der Bild-Beitrag

Ein Bild-Beitrag setzt den Fokus auf Dein Bild. Wird das Bild angeklickt, vergrößert es sich in der Ansicht. Grundsätzlich sind Links in Bild-Beiträgen optional, mit Blog2Social wird der Link zu Deinem Blogbeitrag automatisch als klickbarer Link unter Deinem Text eingefügt.

Die Bilder werden automatisch in Deine Bildergalerie bzw. Dein Fotoalbum auf dem jeweiligen Social Media Account hochgeladen und bleiben so auf Deinem Profil sichtbar und zugänglich, wenn Dein Beitrag längst im Fluss der Social Media Beiträge verschwunden ist.

Ein Bild-Beitrag besteht aus:

  1. Dem Kommentar-Text, den Du auf den Social Media veröffentlichen möchtest.
  2. Automatisch generierten Hashtags aus Deinem WordPress-Schlagwörtern (Blog2Social-Funktion).
  3. Der Beschreibung, die automatisch aus den og:description tags generiert wird.
  4. Einem klickbaren Link zu Deinem Blogbeitrag (optional).
  5. Dem Bild, das Du ausgewählt hast, um es auf den Social Media zu teilen.

Der Link-Beitrag

Ein Link-Beitrag setzt den Fokus auf Deinen Link und den zugehörigen Bloginhalt. Im Link-Postformat generieren die sozialen Netzwerke automatisch eine Link-Vorschau aus den Informationen aus den Meta-Tags Deines Blogbeitrag.

Nutze Link-Beiträge, um Deine Leser direkt auf Deinen Blog, auf Deine Webseite oder in Deinen Online-Shop zu leiten, indem Du ihnen einen kleinen Vorgeschmack auf Deine Inhalte gibst. Ein Klick auf Dein Bild oder oder die restliche Link-Vorschau leitet den Leser direkt zu Deinem Blogbeitrag.

Ein Link-Beitrag besteht aus:

1. Dem Kommentar-Text, den Du auf Facebook veröffentlichen möchtest.
2. Automatisch generierten Hashtags aus Deinem WordPress-Schlagwörtern (Blog2Social-Funktion).
3.-5. Der Link-Vorschau: Durch Klicken auf die Link-Vorschau landest Du direkt auf Deinem Blogbeitrag.
    3. Beschreibung: automatisch aus den og:description / twitter:description tags generiert.
    4. Bild: automatisch aus den og:image / twitter:image tags generiert.
    5. Titel: automatisch aus den  og:title / twitter:title tags generiert.

Postformat Beispiele für jedes Netzwerk

Facebook

Twitter

XING:

LinkedIn:

So legst Du das Postformat für Deine Facebook-Posts in Blog2Social fest (Premium)

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Postformat für Deine Social Media Beiträge auszuwählen:

So legst Du das Postformat standardmäßig fest

Um Dein Postformat für die Social Media standardmäßig festzulegen, klicke einfach oben oder in der linken Menüleiste auf den Abschnitt "Netzwerke": Blog2Social>Netzwerke.

Klicke rechts neben Deiner Social-Media-Verbindung auf “Postformat bearbeiten”.

Wähle, in welchem Postformat Du Deinen Post teilen möchtest: Bild-Beitrag oder Link-Beitrag. 

Wenn Du mit Deinen Einstellungen zufrieden bist, klicke auf “speichern”.

Tipp: Lege nicht nur Deine Postformate, sondern auch weitere Einstellungen für Deine Social-Media-Posts standardmäßig mit Social-Media-Beitragsvorlagen fest.

So änderst Du das Postformat für Deinen Social Media Beitrag

Um das Postformat in der Blog2Social “Anpassen & Planen”-Übersicht zu ändern, klicke auf "Blog2Social > Posts & Sharing > Share on Social Media".

Klicke oben rechts im Editor-Feld des jeweiligen Netzwerks auf "Postformat", um das Postformat zu ändern.

Es öffnet sich anschließend ein Popup-Fenster in dem Du das Postformat festlegen kannst.

So speicherst Du Deine individuell angepassten Posts als Entwürfe

Nachdem Du Deine Social-Media-Beiträge individuell angepasst hast, kannst Du sie auch als Entwürfe speichern. All Deine Individualisierungen und auch die ausgewählte Netzwerk-Gruppierung sowie Deine Zeitplanung werden automatisch als Entwurf gespeichert.

Wenn Du Deine Social-Media-Planung fertiggestellt hast und sichern möchtest, dann klicke auf “als Entwurf speichern”.

Bitte beachte: Wenn es für Deinen Blogbeitrag oder Deine WordPress-Seite bereits einen gespeicherten Entwurf von Dir gibt, dann informiert Dich Blog2Social darüber mit einem Popup und Du kannst entscheiden, ob Du den bestehenden Entwurf überschreiben willst. Bestätige die Abfrage mit “Ja”, wenn Du Deinen bestehenden Entwurf überschreiben willst oder mit “Nein” wenn der existierende Entwurf bestehen bleiben soll.

Nachdem Du Deinen Social-Media-Beitrag als Entwurf gespeichert hast, kannst Du ihn nun zu einem späteren Zeitpunkt bearbeiten und teilen. Das spart Dir Zeit, die Du für andere Dinge wie das Erstellen neuer Inhalte oder Dein Community-Management nutzen kannst.

Blog2Social 30 Tage kostenlos testen

Beitrag, Bild, Format, Link, Postformat

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Tags

FAQs in dieser Kategorie