Vorteile und Nachteile der Social Media Automatisierung

Vor- und Nachteile der Social Media Automatisierung

Was ist Social Media Automatisierung und welche Vor- und Nachteile hat die Social Media Automatisierung mit Hilfe von Tools?

Die sozialen Netzwerke sind ein wichtiger Baustein der Unternehmenskommunikation. Die Social Networks können zum Traffic Booster für die Unternehmenswebsite bzw. den Corporate Blog werden, um die Sichtbarkeit im Internet signifikant zu steigern. Doch immer neue Netzwerke stellen auch immer neue Herausforderungen an das Social Media Management. Es gibt inzwischen eine Vielzahl an unterschiedlichen Netzwerken, die sehr unterschiedliche Möglichkeiten bieten, mit immer neuen Beiträgen in den Social Media Präsenz zu zeigen und mehr potentielle Leser und Kunden zu erreichen.

Die regelmäßige Pflege der vielen verschiedenen Kanäle erweist sich jedoch oftmals als eine zeitliche Herausforderung. Insbesondere wenn man jedes Netzwerk im Einzelnen individuell und manuell pflegt. Deshalb kommen immer häufiger Tools zur Social Media Automatisierung zum Einsatz, um die Pflege der Netzwerke zu vereinfachen. Doch was ist Social Media Automatisierung und welche Vor- und Nachteile hat die Automatisierung? Welche Möglichkeiten und Grenzen bieten die Tools zur Social Media Automatisierung? Und, was sind die schlimmsten Fehler, die man bei der Social Media Automatisierungen machen kann?

Was ist Social Media Automatisierung?

Die Social Media Automatisierung umfasst verschiedene Möglichkeiten und Methoden, um die Pflege und Verwaltung der sozialen Netzwerke automatisiert zu unterstützen. Dazu gehören:

  • automatisierte Veröffentlichung von Beiträgen auf den Social Media Kanälen
  • parallele Veröffentlichung von Beiträgen auf mehreren Netzwerken und Profilen gleichzeitig
  • zeitliche Planung der Beiträge für die Veröffentlichung zu unterschiedlichen Zeiten
  • automatisierte Suche neuer Follower oder Unfollower
  • automatisiertes Folgen, Entfolgen, Liken oder Teilen von Beiträgen

Wie bei allen „neuen“ Technologien gibt auch bei der Social Media Automatisierung gespaltene Meinungen. Die Befürworter betonen die Vorteile einer ressourcenschonenden und zeiteffektiven Social Media Pflege, während die Gegner davor warnen, durch die Automatisierung den persönliche Kontakt zur Community zu verlieren. Beide Argumente haben grundsätzlich ihre Berechtigung. Doch was sind die wirklichen Vor- und Nachteile der Social Media Automatisierung und wie kann man die Vorteile nutzen und trotzdem den persönlichen Kontakt zur Social Media Community aufrecht erhalten.

Vor- und Nachteile der Social Media Automatisierung

Wir haben die Vor- und Nachteile der Social Media Automatisierung auf einen Blick zusammengefasst und zudem eine Lösung entwickelt, um die Vorteile auszuschöpfen und gleichzeitig die Nachteile zu vermeiden.

Social Media Automatisierung_Vor- und Nachteile
Social Media Automatisierung: Vor- und Nachteile

Die Vorteile der Social Media Automatisierung

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Das Arbeiten mit Social Media Tools wie Blog2Social, Hootsuite oder Buffer spart vor allem Zeit bei der Planung und beim Posten der Beiträge auf den Social Media Netzwerken. Mit Hilfe der Social Media Tools lassen sich die Social Media Posts in Voraus planen und zeitunabhängig voneinander veröffentlichen. Die Automatisierung sorgt so für einen kontinuierlichen Strom neuer Beiträge auf den verschiedenen Social Media Kanälen. Damit kommen wir auch schon zu einem weiteren wichtigen Aspekt der Social Media Automatisierung: Die zeitliche Planung und Steuerung.

Vorteile der #SocialMediaAutomatisierung ausschöpfen mit #Individualisierung Klick um zu Tweeten

Social Media Beiträge automatisiert steuern und planen

Jedes Netzwerk wird zu unterschiedlichen Zwecken genutzt. daher sind auch die Social Communities zu verschiedenen Zeiten in den Netzwerken aktiv. Durch eine automatisierte Planung der Posts lassen sich die Beiträge in den verschiedenen Netzwerken zu genau den Zeiten veröffentlichen, zu dem sich die höchste Interaktionsrate verzeichnen lässt. So ist zum Beispiel auf Twitter, LinkedIn und XING vor den Bürozeiten und nach Büroschluss am Nachmittag die höchste Interaktionsrate, während bei Facebook, Instagram und Pinterest die meisten Nutzer Mittags, Abends und am Wochenende aktiv sind.

>> Erfahre hier mehr über die besten Social Media Zeiten

Eine zeitversetzte Verteilung der Beiträge über verschiedene Social Media Kanäle hinweg unterstützt vor allem die Verlängerung der Lebensdauer eines Beitrags. Durch eine zeitliche Verteilung der Beiträge über die verschiedenen Social Media Kanäle und Communities hinweg, bleibt der Beitrag über einen längeren Zeitpunkt für die verschiedenen Communities sichtbar und das erhöht die Chance, dass der Beitrag überhaupt wahrgenommen und gesehen wird.

Eine Social Media Automatisierung vereinfacht auch das wiederholte Teilen von Beiträgen in den verschiedenen Social Media Kanälen, denn auch dadurch lässt sich die Lebensdauer eines Beitrags verlängern. Auch lassen sich sogenannte Evergreen Inhalte, also Inhalte die dauerhaft interessant sind, wiederholt planen, um nachhaltig zu wirken.

>> Erfahren Sie hier mehr über die beste Frequenz für Social Media Beiträge in den verschiedenen Netzwerken

Die Nachteile der Social Media Automatisierung

Wie alle neuen Entwicklungen und Technologien, hat auch die Social Media Automatisierung Nachteile und birgt Gefahren. Vor allem besteht die Gefahr zu viel zu automatisieren, und die Social Media Kanäle in leblose Content Friedhöfe zu verwandeln. Wenn Beiträge alle zur gleichen Zeit in der gleichen Form über die Netzwerke geteilt werden, dann droht die Gefahr, dass die Beiträge wenig Beachtung finden und schnell in den Social Media Streams untergehen.

Fast alle Social Media Automatisierungstools bieten inzwischen eine zeitliche Planung der Beiträge, aber nur wenige Tools bieten auch eine individuelle Anpassung der Beiträge an. Jedes Netzwerk bietet unterschiedliche Optionen zur Präsentation eines Beitrags, angefangen von der möglichen Anzahl der Zeichen für den Beitrag oder Kommentar bis hin zur optimalen Größe von Bildern, die Aktivierung von Hashtags oder Handles oder die Einbindung von Emojis. Auch kann die Wahl von Bild-Post oder Link-Post Formaten einen großen Unterschied für die Reichweite und Sichtbarkeit der Posts ausmachen.

Durch mangelhafte Anpassungsmöglichkeiten geht die individuelle Note der Posts verloren. Beiträge ohne persönliche Kommentare erzielen weniger Resonanz und damit weniger Sichtbarkeit im Ranking der Social Media Filter-Algorithmen.

Wichtige Regeln der Social Media Automatisierung

Es gibt nicht nur Vor- und Nachteile der Automatisierung, sondern auch wichtige Regeln, um Fehler zu vermeiden. Durch eine übertrieben Social Media Automatisierung geht der persönliche Kontakt zu den Followern verloren. Ganz verzichten sollte man daher auf die Automatisierung von Antworten, Likes oder Shares.

Auch zu häufige Posts oder die zu häufige Wiederholung immer gleicher Beiträge können Follower nerven und vertreiben. Eine übertriebene und schlecht gemachte Social Media Automatisierung kann die Social Media Kanäle in leblose Content Friedhöfe verwandeln, die wenig Anlass für Resonanz und Dialog der Community bieten.

Dos und Donts der Social Media Automatisierung
Regeln der Social Media Automatisierung

Fazit: Social Media Automatisierung mit individualisierten Social Media Posts

Der Einsatz von Tools zur Social Media Automatisierung macht Sinn, um Routineaufgaben zu automatisieren, um so mehr Zeit für den persönlichen Dialog mit der Community zu schaffen. Für die Automatisierung eignet sich vor allem die zeitliche Planung und das Teilen von Beiträgen auf den Social Media Kanälen. Grundsätzlich ist es sinnvoll, Beiträge über eine Vielzahl von Social Media Kanälen zu teilen. Bei der Auswahl der Social Media Tools sollten Sie vor allem darauf achten, dass die Tools eine individuelle Anpassung der Social Media Posts pro Netzwerk und Community ermöglichen, denn nur so erzielen Sie Reichweite und Interaktion.

Social Media Automatisierung mit Blog2Social

Mit dem Social Media Tool und WordPress Plugin Blog2Social lassen sich Ihre Blogbeiträge direkt aus dem Backend Ihres Blogs individuell anpassen und zeitversetzt in den verschiedenen Networks veröffentlichen. Mit Blog2Social können Sie auf den Profilen von Twitter, Facebook, Goolge+, LinkedIn, XING, Instagram, Pinterest, Flickr, Tumblr, Medium, Bloglovin‘, Reddit und Diigo posten und zusätzlich auf Seiten und Gruppen bei Facebook, Google+, XING und LinkedIn.

Blog2Social bringt alle Social Media Posts automatisch in ein angepasstes Format für jedes Netzwerk und präsentiert einen entsprechenden Textauszug für den Kommentar. Über die Netzvorschau können Sie in einem einzigen Arbeitsschritt alle Social Media Beiträge individuell anpassen:

  • Individualisieren Sie die Kommentarfelder mit persönlichen Kommentaren, stelle Fragen oder fordere zur Diskussion auf.
  • Editieren Sie Bilder und Texte mit Hashtags, Handles oder Emojis
  • Wählen Sie individuelle Bilder pro Netzwerk und Community. Blog2Social passt automatisch die Größe des Bildes für jedes Netzwerk in die dafür vorgesehene Größe an
  • Wählen Sie zwischen Link Post oder Bild Post Formaten
  • Individualisiere Sie Meta Tag Parameter für Facebook Open Graph und Twitter Cards
Beispiel Social Media Plugins: Mit Blog2Social Blogbeiträge individuell editieren
Beispiel Social Media Plugins: Mit Blog2Social Blogbeiträge individuell editieren

Automatisierte Syndizierung von Blogbeiträgen auf weiteren Netzwerken

Für das automatisierte Syndizieren von Blogbeiträgen bei Medium, Tumblr, Torial oder Bloglovin‘ steht ein HTML-Editor zur Verfügung. Mit Hilfe des HTML Editor lassen sich Headlines, Texte und Bilder auf Wunsch verändern, kürzen oder ergänzen. So können Sie Blogbeiträge in einem einzigen Arbeitschritt auch auf weiteren Blognetzwerken veröffentlichen, um mehr Fundstellen im Internet zu generieren. Denn, je mehr Fundstellen Sie im Internet schaffen, desto mehr Reichseite und Sichtbarkeit können die Beiträge erzielen.

Individualisierungsmöglichkeiten bei Blog2Social
Individualisierungsmöglichkeiten bei Blog2Social mit dem HTML Editor

Das Blog2Social WordPress Plugin unterstützt Sie beim automatisierten und zeitgesteuerten Social Media Management für Ihren Blog. Blog2Social Free ist in der Grundversion kostenlos. Die Blog2Social Web App unterstützt Sie beim automatisierten und zeitgesteuerten Teilen von allen Beiträgen, Links, Bildern und Videos.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 5 im Durchschnitt: 5]
Melanie Tamblé
Geschäftsführerin bei ADENION GmbH

Expertin für Content Marketing, Online PR und Social Media. Autorin und Bloggerin. Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der ADENION GmbH.


Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien.

PR-Gateway, Blog2Social und CM-Gateway ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media. Mit Influma bietet die ADENION ein Recherche und Analyse-Tool für Content und Influencer Marketing.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir freuen uns über Deine 5-Sterne-Bewertung auf WordPress.org

Berichte Anderen über Deine Erfahrung mit Blog2Social

Gastautor werden bei Blog2Social? – Richtlinien für Gastbeiträge

Schreibe einen Testbericht

Berichte von Deinen Erfahrungen mit Blog2Social

Mehr über Social Media Automatisierung auf Social Media Examiner

Blog2Social auf Social Media Examiner

Kategorien

Jobs und Karriere