In siebe Schritten zum perfekten Blogbeitrag

Blogbeiträge schreiben: In 7 Schritten zum perfekten Blogbeitrag für mehr Traffic auf Deinem Blog

Du willst perfekte Blogbeiträge schreiben, die auch Feedback und Interaktion generieren und Deinen Blog zum Erfolg bringen? Dann brauchst Du vor allem relevante Inhalte für Deine Zielgruppe. Es gibt aber noch ein paar weitere Aspekte, die Du beachten solltest, damit Deine Beiträge auch den gewünschten Erfolg erzielen. Um Blogbeiträge zu schreiben, die nicht nur gelesen werden, sondern auch geliked, kommentiert und geteilt werden, müssen sie gefunden werden. Deine Beiträge brauchen eine gute lesbare Struktur, sowohl für Deine Leser als auch für die Suchmaschinen. Nur so können sie überhaupt indiziert und von den richtigen Lesern gefunden werden. Doch die Suchmaschinen können nicht alles. Und selbst wenn Deine Inhalte noch so genial sind, ist es wichtig sie auch dorthin zu bringen, wo Deine Leser sind. So erzielst Du mehr Reichweite und generierst mehr Traffic auf Deinen Blog.

7 Tipps für perfekte Blogbeiträge und mehr Klicks und Traffic auf Deinem Blog

Tipp 1: Schreibe über Inhalte mit echtem Mehrwert für Deine Leser

Content Relevanz war noch nie so wichtig wie heute für einen erfolgreichen Blog. Je besser Du Deine Zielgruppe kennst, desto besser kannst Du Inhalte erstellen, die ihren Interessen entsprechen. Um die richtigen Inhalte zu finden, suche nach Themen, die viel Feedback und Interaktion in den Social Media erhalten. Beiträge mit vielen Likes, Shares und Kommentare sind gute Anhaltspunkte. Schaue sowohl bei Deinen eigenen Followern, als auch auf Social Media Profilen, Seiten und in Gruppen und Foren mit ähnlichen Themen. Verfolge Beiträge und Diskussionen zu Deinen Themen und überlege, welche Punkte Du ergänzen kannst, wo noch Fragen offen sind. Suche nach häufigen Fragen und Herausforderungen und prüfe, welche Fragen noch offen sind oder nur unzureichend geklärt wurden.

So entwickelst Du Inhalte mit Mehrwert

  • Fokussiere ein bestimmtes Nischenthema für eine bestimmte Zielgruppe.
  • Stelle sicher, dass Deine Beiträge relevant und aktuell ist.
  • Erstelle Tipps und Anleitungen, die für Deine Zielgruppe einen wirklichen Mehrwert gegenüber anderen Quellen bieten.

Mit wertvollen Tipps und Strategien, aber auch mit spannenden und unterhaltsamen Inhalten für Deine Leser werden Deine Blogbeiträge zur nützlichen Ressource für wertvolle Informationen zu Deinem Thema. So machst Du Deinen Blog zur nützlichen Informationsquelle für Deine Zielgruppe.

Hier kannst Du weiterlesen
: So findest Du neue Content-Ideen für Deinen Blog

Tool Tipps für perfekte Inhalte

  • Das WordPress-Plugin Easy Blog Ideas zeigt Dir Inhalte, die eine hohe Performance in den Social Media erzielen. Die Themenauswahl wird Dir helfen, immer wieder neue Ideen für Deinen Blog zu finden und direkt als Entwurf abzuspeichern.
  • Content Marketing Tools wie Buzzsumo oder Influma zeigen Dir ebenfalls Inhalte nach der Performance in den Social Media an.
  • Nutze auch RSS-Reader wie Feedly oder Digg, um interessante Inhalte aus verschiedenen Quellen zu finden und zu speichern.
Nur Inhalte mit Mehrwert sorgen für treue und wiederkehrende Leser auf Deinen Blog #Blog #Marketing #Tipps Klick um zu Tweeten

Tipp 2: Formuliere eine griffige Überschrift und eine spannende Einleitung in Deinen Blogbeitrag

Dein Blogbeitrag steht und fällt mit dem Titel. Nur wenn sich der Titel spannend anhört, wirst Du die Aufmerksamkeit Deiner Zielgruppe wecken und Deine Leser dazu bringen, auch den Rest zu lesen.

Auch die Einleitung in Deinen Blogbeitrag ist entscheidend:

Schon der berühmte amerikanische Schriftsteller William Faulkner sagte:

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will.

Fasse in den ersten beiden Sätzen zusammen, worum es in Deinem Blogbeitrag geht. Erläutere das Thema und die wichtigsten Argumente, aber halte die Spannung aufrecht.

Um Deine Beiträge sowohl für Deine Leser, als auch für die bestmögliche Darstellung in den Suchmaschinen zu optimieren, kannst Du Dich an folgenden Empfehlungen orientieren:

  • Formuliere einen Titel mit bestenfalls 6 Wörtern und weniger als 57 Zeichen und inkludiere wichtige Keywords.
  • Schreibe Deine Einleitung mit weniger als 160 Zeichen, um die Anforderungen für „Titel“ und „Metabeschreibung“ zu erfüllen, damit Dein Blogbeitrag in den Suchmaschinen korrekt angezeigt wird und wichtige Inhalte nicht abgeschnitten werden. Platziere Deine Keywords daher möglichst am Anfang einer Überschrift oder einer Einleitung.

Tool Tipps für bessere Überschriften

  • Auf Buzzfeed findest Du Überschriften, die eine hohe Aufmersamkeit generieren (auch wenn der Content dahinter eher zweitklassig ist)
Griffige Überschriften und eine spannende Einleitung bringen Dir mehr Klicks und Leser für Deine Blogbeiträge #blog #promotion #tipps Klick um zu Tweeten

Tipp 3: Sorge für maximale Lesbarkeit für Leser und Suchmaschinen

Die meisten Menschen scannen einen Blogbeitrag und erst dann entscheiden sie, ob er lesenswert klingt, und sie den ganzen Beitrag tatsächlich lesen. Ein gut organisierter und strukturierter Blogbeitrag ist einfacher zu erfassen und macht es den Lesern leichter, die wichtigsten Fakten zu verstehen.

  • Halte Deine Sätze so kurz wie möglich und so lang wie nötig.
  • Organisiere Deinen Blogbeitrag in übersichtliche Abschnitte mit weniger als 300 Wörtern und starken Zwischenüberschriften sowie mit Absätzen aus weniger als 150 Wörtern je Absatz.
  • Vergiss nicht das Korrekturlesen, um die Rechtschreibung und Grammatik zu prüfen.

Tool Tipps für die Textanalyse

So bringst Du maximale Lesbarkeit in Deine Blogbeiträge #Blog #Marketing #Tipps Klick um zu Tweeten

Tipp 4: Überprüfe Deinen Blogbeitrag auf Keywords und SEO

Perfekte Blogbeiträge müssen für Leser und Suchmaschinen gut lesbar und verständlich sein. Menschen suchen Inhalte nach bestimmten Suchbegriffen (Keywords) und die Suchmaschinen indexieren Inhalte nach Keywords und Themenrelevanz und zeigen relevante Inhalte, die dem Themenumfeld dieser Keywords entsprechen im Suchergebnis an. Daher ist es wichtig, Deine Blogbeiträge auf wichtige Keywords zu optimieren. Achte dabei darauf, dass Du Keywords verwendest, die auch Deine Leser für eine Suche verwenden würden und die einen wichtigen Bezug zum Inhalt haben. Auch synonyme Begriffe aus dem Themenumfeld erkennt Google. Vermeide zweideutige Begriffe, um einen klaren Bezug zum Inhalt zu generieren.

Hier kannst Du weiterlesen
: 5 Tipps für die perfekten Keywords.

Ein weiteres Kriterium für die SEO-Optimierung Deiner Beiträge ist die Meta Description. Wenn sie wenn sie korrekt gestaltet ist, wird sie Dir jedoch auf jeden Fall mehr Klicks einbringen. Die ideale Länge für eine Meta Description liegt bei ungefähr 150 Zeichen. Im Idealfall kannst Du Deine Einleitung als Meta Description verwenden, denn die sollte die gleichen Kriterien erfüllen und eine klare, gut geschriebene und interessante Beschreibung zu Deiner Überschrift und dem Content selbst bieten.

Verlinke auch zu weiteren Beiträgen auf Deinem Blog, die Du zu diesem Thema geschrieben hast, damit Du eine relevante Linkstruktur auf Deinem Blog generierst und Deine Leser zum Weiterlesen motivierst:

  • Integriere Dein Fokus-Keyword in Deinen Titel und in die Einleitung, sowie in Zwischenüberschriften und in den Haupttext ein.
  • Verwende nur themenrelevante Keywords, die zum Kontext Deines Blogbeitrags passen und halte eine Keyword-Dichte von 1-2 % bei.
  • Verwende Dein Fokus-Keyword auch in Bild- und Videotiteln (auch in ALT-Tags) und Beschreibungen.
  • Erstelle eine Meta Description in 150 – 160 Zeichen.
  • Füge mindestens 1 internen Link und 1 externen Link zu verwandten Themen, Zitaten oder verlinke auf Quellen, die eine hohe Autorität haben (z.B. Wikipedia, Fachmagazine, Nachrichtenportale, Meinungsführer in der Branche).
  • Verwende Deine Keywords in den Ankertexten für interne Links.

Tool Tipps für die SEO-Optimierung

So prüfst Du Deine Blogbeiträge auf Keywords und SEO #Blog #Marketing #Tipps Klick um zu Tweeten

Tipp 5: Nutze Bilder und Videos für mehr Klicks

90 % der im menschlichen Gehirn verarbeiteten Information sind visuell. Bilder können die Klickrate von Blogbeiträgen erheblich steigern. Visualisiere die wichtigsten Aspekte Deiner Inhalte mit Anleitungen in Form von Grafiken oder Videos.

  • Erstelle Grafiken und Infografiken für Checklisten, Vor- und Nachteile, Tipps, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Flussdiagramme
  • Visualisiere Anleitungen in Form von Screenshots oder Screencast-/Tutorial Videos.
  • Verwende nur relevante Bilder für Ihre Inhalte und überfrachte Deinen Blogbeitrag nicht mit Bildmaterial.

Tool Tipps für Bilder und Videos

  • Auf Canva findest Du viele nützliche Vorlagen, um einfach und schnell professionelle Grafiken und Infografiken zu erstellen, ohne ein professioneller Designer zu sein.
  • Movely ist ein einfaches und kostengünstiges Tool, um animierte Videos zu erstellen (ab $ 5 pro Monat).
  • Das SEO-freundliche Bilder-Plugin für Deinen Blog, um automatisch alle Bilder mit korrekten ALT- und TITLE-Attributen für SEO-Zwecke zu aktualisieren. Zusätzlich ist damit auch der Post W3C/xHTML gültig. (kostenlos & Premium).
  • Der EWWW Image Optimierer als Webapplikation oder als Plugin komprimiert Deine Bilder, um die Seitengeschwindigkeit zu reduzieren.
Bilder und Videos bringen mehr Klicks und Leser auf Deinen Blog #Blog #Marketing #Tipps Klick um zu Tweeten

Tipp 6: Verwende Links und starke CTAs für Deinen Blogbeitrag

Halte die Leser auf Deinem Blog, wenn sie einmal auf Deiner Seite sind. Dazu gibt es verschiedene Strategien. Für alle Strategien sind vor allem starke Aufforderungen gefragt: Call-to-Actions (CTAs), um Deine Leser zum handeln zu bewegen.

  • Links zu ähnlichen oder referenzierenden Blogbeiträgen sorgen für eine gute Link-Struktur auf Deinem Blog und halten Deine Leser auf Deiner Seite. Leser, die Deinen Beitrag interessant fanden, sind auch eher geneigt, weiterzulesen.
  • Biete Deinen Lesern an, Deinem Blog zu folgen, Deine Beiträge zu abonnieren oder Deine Beiträge auf den Social Media Kanälen zu teilen.
  • Fordere Deine Leser deutlich auf, weiterzulesen oder Deine Beiträge zu kommentieren oder sich ein Whitepaper, eine Checkliste oder ein E-Book mitzunehmen, indem Du starke Call-to-Actions (CTAs) verwendest.

Tool Tipps für Deine Link-Struktur

  • Verwende die WordPress-Standardfunktion, um Deine Blogbeiträge zu verknüpfen. Wenn Du einen Text auswählst und auf das Hyperlink-Symbol klickst, um einen Link hinzuzufügen, kannst Du mit Keywords nach Deinen veröffentlichten Beiträgen suchen und direkt mit einem Ankertext verknüpfen.
  • Probiere das Internal Link Generator Plugin aus, um automatisch Links zu erstellen und Texte für Deine Blogeinträge zu verankern.
  • Das Related Post Thumbnail Plugin setzt automatisch thematisch relevante Beiträge als Thumbnail-Posts unter jeden Deiner Blogbeiträge. So werden Deine Leser mit Bildern und Überschriften auf entsprechende Beiträge gelockt.

Tipp 7: Promote Deinen Blogbeitrag auf den Social Media Netzwerken und recycle Deine Inhalte

Die Social Media Netzwerke sind die besten und wichtigsten Kanäle, um Deinen Blogbeitrag unter die Leute zu bringen. Doch jedes soziale Netzwerk ist anders und bietet verschiedene Möglichkeiten zur Präsentation Deiner Beiträge. Und jede Community reagiert unterschiedlich auf bestimmte Postformate. Jedes Netz wird für unterschiedliche Zwecke genutzt und hat bestimmte Stoßzeiten für die Interaktion. Um Deinen Blogbeitrag effektiv zu präsentieren, solltest Du Deine Beiträge nicht in der gleichen Weise in jedem Netzwerk teilen, sondern Deine Nachrichten und Postformate an die jeweiligen Netzwerke und Communities anpassen und variieren.

So passt Du Deine Beiträge an die Netzwerke an

  • Teile Deinen Blogbeitrag auf Twitter, Facebook, Google+ und LinkedIn, aber teile ihn zu verschiedenen Zeiten und Tagen.
  • Teile Deinen Blogeintrag auf Pinterest, Instagram und Flickr. Wenn Dein Beitrag mehrere Bilder enthält, dann nutze dafür alle Deine Beitragsbilder nach und nach, um mehr Beiträge und Bildaufhänger für Deinen Beitrag zu generieren. Starte mit Deinem Beitragsbild und Deiner Einleitung, Hashtags und einem Link zu Deinem Beitrag. Verwende dann in Abständen auch Deine anderen Bilder mit dem jeweiligen thematischen Aufhänger.
  • Teile Deine Bilder auch auf Twitter und Facebook, LinkedIn und Google+, um Ihre Beiträge mit verschiedenen visuellen Ankern zu teilen. Du kannst dafür das Bild-Post-Format wählen und Deinen Link zum Beitrag im Kommentarfeld mitsenden.
  • Teile Deinen Blogbeitrag in Gruppen und Communities, die überDein Thema diskutieren und in Special-Interest-Communities auf Reddit.
  • Teile Deinen Link zum Blogbeitrag in Social Bookmark-Netzwerken wie Diigo, Digg, StumbleUpon.
  • Plane Deine Beiträge zu den besten Zeiten für jedes Netzwerk und über mehrere Tage, Wochen und Monate hinweg, um die Lebensdauer Ihrer Beiträge zu verlängern. Teile Deine Evergreen Beiträge von Zeit zu Zeit erneut, um sie wiederzubeleben.
  • Veröffentliche Deinen Beitrag auch in Content- und Blog-Netzwerken wie Medium, Tumblr, Linkedin Pulse, Bloglovin. Aber warte damit 3-7 Tage nach Deiner Erstveröffentlichung, damit Google Deinen ursprünglichen Blogbeitrag zuerst indizieren kann.

Tool Tipp für die Social Media Automatisierung

Smarte Social Media Automatisierung für Blogger #Blog #Marketing #Tipps Klick um zu Tweeten

7 Tipps fuer perfekte Blogbeitraege

Hol Dir die kostenlose Checkliste für Dein Blog-Marketing

Lade Dir alle wichtigen Grundlagen des Blog-Marketings auf einen Blick herunter. Mit dieser Checkliste kannst Du für jeden Deiner Blogbeiträge prüfen, was Du vor und nach der Veröffentlichung Deiner Beiträge tun kannst, um Deinen Blog erfolgreich zu bewerben.

Die ultimative Checkliste für Blogger ist vollgepackt mit vielen nützlichen Tipps zum Schreiben, Formatieren, SEO-Optimieren und Bewerben Deiner Blogbeiträge. Darüberhianus haben wir auch noch ein paar nützliche Tool-Tipps hinzugefügt, mit denen Du die Aufgaben des Blogger-Alltags in kürzester Zeit erledigst.
Die ultimative Checkliste für Blogger
Jetzt kostenlosen Download starten

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 1 im Durchschnitt: 5]
Melanie Tamblé
Geschäftsführerin bei ADENION GmbH
Expertin für Content Marketing, Online PR und Social Media. Autorin und Bloggerin. Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der ADENION GmbH.

Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien.
PR-Gateway, Blog2Social und CM-Gateway ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media. Mit Influma bietet die ADENION ein Recherche und Analyse-Tool für Content und Influencer Marketing.

Gastautor werden bei Blog2Social? – Richtlinien für Gastbeiträge

Wir freuen uns über Deine 5-Sterne-Bewertung auf WordPress.org

Berichte Anderen über Deine Erfahrung mit Blog2Social

Schreibe einen Testbericht

Berichte von Deinen Erfahrungen mit Blog2Social

Mehr über Social Media Automatisierung auf Social Media Examiner

Blog2Social auf Social Media Examiner

Kategorien

Jobs und Karriere