12 Dinge die Du tun solltest_Blog Marketing

12 Dinge, die Du tun solltest, wenn Du einen neuen Blogbeitrag veröffentlicht hast

Content Seeding und Social Media Crossposting für Deinen Blogbeitrag: 12 Tipps für das Marketing Deiner Blogartikel und mehr Traffic und Leser auf Deinem Blog.

178 Millionen Blogs und die Blogosphäre wächst weiter. Neben den unzähligen privaten Blogs, auf denen über Produkttests, Essen, Reisen, Autos oder Mode berichtet wird, bloggen auch zahlreiche Unternehmen auf einem Corporate Blog. Dort informieren sie über Produkte, Branchenthemen, Dienstleistungen und geben Insights in den Unternehmensalltag. Das bringt Leser und Unternehmen näher zusammen und schafft eine Vertrauensbasis. So vertrauen ca. 81% der Leser den Informationen auf Blogs.

Vertrauen in Informationen von Blogs
Vertrauen in Informationen von Blogs

Inhalte sind wichtig, die Reichweite aber auch

Die Basis eines erfolgreichen Blogbeitrags sind relevante Inhalte. Nur Beiträge, die nützlich, hilfreich und unterhaltsam sind, werden gelesen, gelikt und geteilt.

Website Traffic, Kommentare und Social Signals sind wichtige Kriterien für die Relevanz eines Blogbeitrags. Doch nur 36% der Blogs erzielen überhaupt Kommentare zu ihren Beiträgen. Grund dafür ist häufig die fehlende Reichweite. Die Sichtbarkeit entscheidet über Erfolg oder Misserfolg des Blogbeitrags.

Hier sind 12 Marketing-Tipps, um mehr Sichtbarkeit und Reichweite für Deine Beiträge zu generieren.

12 Dinge, die Du tun solltest, wenn Du einen neuen Blogbeitrag veröffentlicht hast

. . . und nützliche Tools, die Dir helfen, Deinen neuen Blogbeitrag zu vermarkten.

1. E-Mail und Newsletter-Marketing

Content Seeding und Social Media Crossposting für Blogs: 12 Tipps für die Vermarktung neuer Blogbeiträge und mehr Traffic und Leser Deinem Blog.

Ein Blog- oder Newsletter-Abo hilft Dir, einen E-Mail Verteiler aufzubauen, um mit Deinen Lesern in Kontakt zu bleiben. Auch kostenlose Inhalte, wie Checklisten, E-Books oder Blogbeiträge zum Download helfen Dir, die E-Mail Adressen Deiner Leser zu sammeln.

Nutze auch Push-Nachrichten, um Deine Besucher an Deinen Blog zu binden und mit Deinen Blog-Lesern im Kontakt zu bleiben.

Tool Tipps:

  • Email Subscribers and Newsletters und Icegram bieten eine komplette WP Suite für Optin-Formulare für die Leadgenerierung und das E-Mail Marketing.
  • OneSignal bietet eine gute Lösung für die Desktop Push-Kommunikation
  • MailChimp bietet eine gute Lösung für das E-Mail und Newsletter-Marketing

2. Binde Social Media Share Buttons auf Deinen neuen Beiträgen ein

Social Media Share Buttons ober- und unterhalb Deiner Beiträge und auch auf Bildern helfen Dir bei der Verbreitung Deiner Beiträge. So können Blogleser Deine Beiträge leichter auf den Social Media teilen.

Hilfreiche Tools für Social Media Share Buttons:

  • Das Super Socializer (Free) Plugin oder das Social Warfare (Premium) Plugin bietet verschiedene Möglichkeiten, um Social Media Icons und Buttons auf einer Website zu integrieren.
  • Das WWM Social Share On Image Hover Plugin fügt bis zu 6 Social Media Icons zu allen Bildern hinzu: Facebook, Twitter, LinkedIn, Pinterest und Tumblr und zeigt die Social Media Icons automatisch an, sobald Leser mit der Maus über die Bilder oder Grafiken fahren.
  • Das Better Click to Tweet (Free) Plugin fügt fertige Twitter-Boxen zu Beiträgen oder Seiten hinzu.

3. Erstelle einen Social Media Cross-Promotion Plan

Nutze die Reichweite der Social Media Netzwerke und teile jeden neuen Beitrag auf allen passenden Kanälen. Die Social Media Netzwerke helfen Dir, mehr Reichweite für Deine Beiträge zu erzielen und mehr Besucher auf Deinen Blog zu bringen. Es gibt viele verschiedene Social Media Plattformen, auf denen Du Deine Beiträge und auch Deine Bilder und Videos teilen kannst. Wähle die besten Social Media Netzwerke, Gruppen und Communities für Deine Zielgruppen.

Teile Deine Beiträge auch mehrfach an verschiedenen Tagen und zu unterschiedlichen Zeiten. So erstellst Du einen Social Media Cross-Promotion Plan:

Die Social Media Cross-Promotion Planung

Tool-Tipps für Social Media Planung und Automatisierung

  • Das Blog2Social Plugin hilft Dir, Deine Blogbeiträge direkt von Deinem WordPress Dashboard aus zu planen und zu den besten Zeiten auf den verschiedenen Social Media Kanälen zu teilen. Blog2Social ermöglicht Dir auch, Links aus anderen Quellen zu planen und zu teilen, so dass Du Deine komplette Social Media Redaktionsplanung über Deinen Blog organisieren kannst. Mit Blog2Social lassen sich Blogbeiträge auch automatisch auf Blog-Netzwerken wie Medium, Tumblr, Bloglovin, Reddit und torial teilen. Die Links und Beiträge können vollautomatisiert oder individuell an jedes Netzwerk angepasst, geplant und geteilt werden.

4. Google My Business

Wenn Du einen Google My Business Eintrag hast, dann teile Deine Beiträge als Google Posts. Mit den neuen Marketing-Funktionen von Google My Business und den Google Beiträgen (Google Posts) lassen sich Blogbeiträge, Bilder, Videos, News, Veranstaltungen oder Ankündigungen direkt auf Seite 1 im Google Suchindex veröffentlichen. Somit wird Google My Business zu einem wirkungsvollem Baustein im Marketing und einer echten Alternative bzw. Ergänzung zu Google Adwords.

Das Google My Business Profil und die aktuellen Google Beiträge werden direkt im Knowledge Panel rechts oben im Suchindex angezeigt.

Tipp: Google My Business Ratgeber

5. Nutze mehr Bilder und Grafiken, um Deinen Blogbeitrag zu bewerben

Visuelle Inhalte erhalten mehr Klicks und Likes und werden häufiger geteilt als Textnachrichten. Visuelle Inhalte generieren zusätzlichen Traffic von der Bildersuche in Suchmaschinen und aus den Social Media. Informationen mit Bildern bleiben 65 % länger in Erinnerung als Textbotschaften:

  • Illustriere Deine Blogbeiträge mit emotionalen Fotos und verständlichen Grafiken.
  • Erstelle Infografiken, um komplexe Sachverhalte zu veranschaulichen oder nutze bestehende Grafiken aus Präsentationen oder Statistiken.
  • Erstelle Videos für persönliche Statements, Anleitungen oder Tutorials und zeige Deinen Lesern anschaulich, wie es funktioniert.

Tool-Tipps für Bilder und Videos

  • Kostenfreie und lizenzfreie Bilder findest Du auf Pixabay, Prexels,Unsplash oder auf Freepik.com, wenn Du professionelle Vektor Grafiken suchst.
  • Tools wie Canva helfen Dir, einzigartige Grafiken, Infografiken oder Motion Gifs zu erstellen.
  • Motion Gifs und Memes lassen sich mit Giphy oder GIFMaker.me erstellen.
  • Mit Moovly erstellst Du einfach und schnell animierte Videos.
Content Recycling mit Visuals
Content Recycling mit Visuals

6. Nutze Deine Beitragsinhalte mehrfach (Content Recycling)

Nicht nur Visuals, sondern auch andere Medienformate lassen sich schnell und einfach produzieren, um Deinen Blogbeitrag mehrfach zu verwerten und so die Lebenszeit Deiner Inhalte zu verlängern.

  • Wandel Deinen Blogbeitrag in ein pdf um und biete es Deinen Lesern zum Download an. Das eignet sich vor allem für besonders lange Beiträge.
  • Erstelle eine Checkliste für Deinen Blogbeitrag, um die wichtigsten Aspekte zusammenzufassen.
  • Vertone Deinen Blogbeitrag in einem Podcast.
  • Bringe die Grafiken und Kernaussagen Deines Blogbeitrags in eine Präsentation.
  • Erstelle aus der Präsentation ein Video.
  • Erstelle eine Kurzfassung Deines Beitrags für eine Online-Pressemitteilung.
  • Verbreite alle Medien über Deine Cross-Promotion Strategie auf den Social Media Kanälen.
  • Erstelle eine Fortsetzung oder Serie zu Deinem Beitrag.
  • Aktualisiere Evergreen-Beiträge von Zeit zu Zeit und vermarkte sie neu.

Tools, die Dir beim Content Recycling Deiner Inhalte helfen

  • Verwende Powerpoint or Google Slides, um eine einfache Präsentation Deines Blogbeitrags zu erstellen. Du kannst eine mp4 oder. wmv Datei erstellen und Deine Präsentation auch als Video verwenden.
  • Mit Prezi kannst Du interaktive und animierte Präsentationen erstellen
  • Erstelle einen Screencast-Video mit Camtasia, wenn Du mehr Optionen und Bearbeitungsoptionen benötigst.
  • Audacity eignet sich für die Erstellung eines einfachen Podcasts
  • Mit Canva kannst Du einfach Infografiken erstellen.

7. Verbreite Deinen Blogbeitrag über Fach- und Themenportale

Es gibt zahlreiche kostenlose und kostengünstige Themen- und Presseportale, auf denen Du Deine Inhalte eigenhändig veröffentlichen kannst. Grundlage für solche Online-(Presse-)Mitteilungen kann auch ein Blogbeitrag sein.

Die Portale bringen die Online-News in die Suchmaschinen und von dort zu interessierten Lesern. Die richtigen Keywords sorgen für eine optimale Auffindbarkeit der News. Über die Links in den Online-Texten werden interessierte Leser direkt auf Deinen Blog geführt.

Viele Portale sind auch direkt an die Nachrichtenkanäle von Google News, Bing oder Yahoo News angeschlossen, so dass die News vor allem kurzfristig zu hoher Aufmerksamkeit verhelfen.

Vor allem die regelmäßige Veröffentlichung von relevanten Informationen und Nachrichten sorgt für einen nachhaltigen Traffic-Effekt.

Tool Tipp für die Distribution

  • PR-Gateway bietet eine weitreichende Verbreitung von Online-News auf mehr als 250 Themen- und Presseportalen, Blogs und New-Diensten. Der Mitteilungstext wird nur einmal erstellt. Eine automatische Textanalyse hilft bei einer verständlichen und leserfreundlichen Gestaltung und Formatierung und unterstützt die SEO Optimierung des Textes mit Keywords und Links. Anschließend wird der Mitteilungstext inkl. Bildmaterial an die gewünschte Auswahl von Portalen übermittelt und teilweise sofort veröffentlicht.

8. Verlinke Deinen Beitrag in Bookmark-Verzeichnissen

Social Bookmark Communities wie Diigo, StumbleUpon, Digg, etc. ermöglichen es den Nutzern, Links als Lesezeichen zu speichern. Diese Verlinkungen haben zusätzlichen Einfluss auf die Sichtbarkeit und Reichweite von Links und Beiträgen und können so für eine zusätzliche Traffic Quelle sorgen.

9. Veröffentliche Deinen Beitrag in Content- und Redaktions-Netzwerken

Es gibt weitere Social Media Plattformen mit großen und aktiven Fach-Communities, auf denen es sich lohnt, Beiträge zu veröffentlichen oder in anderer Form zu verwenden. Eine Veröffentlichung mit gezielter Ausrichtung auf eine bestimmte Nische oder Zielgruppe kann die Sichtbarkeit und Reichweite einer Website noch einmal maßgeblich erhöhen. Je nach Netzwerk lassen sich die Beiträge per Link verlinken, oder auch Teile oder ganze Beiträge veröffentlichen.

Netzwerk-Beispiele:

  • Content Netzwerke; Slideshare, Scribd, Issuu, Flipchart
  • Blog-Netzwerke: Medium, Tumblr oder Bloglovin.
  • Journalisten-Netzwerke: Torial
  • Business-Netzwerke: LinkedIn Pulse
  • Frageportale: Quora, Brainguide Answers, Yahoo Answers, Wer weiß was?

10. Vernetze Deinen Blogbeitrag in Blogparaden

Eine Blogparade ist ein Netzwerk aus Beiträgen vieler verschiedener Blogger zu einem bestimmten Thema. Der Blogparaden-Veranstalter sammelt die Links zu allen Beiträgen und veröffentlicht sie auf seinem Blog und oder in den Kommentaren. So entsteht ein kleines semantisches Netzwerk mit Fachbeiträgen, Meinungen und Kommentaren zu einem bestimmten Fachthema.

Du kannst selbst eine Blogparade zu veranstalten, oder aber an Blogparaden teilzunehmen. Beide Wege führen zu mehr Bekanntheit und Vernetzung Deines Blogbeitrag und Deines Blogs.

Beispiele für Blogparaden

Recherchiere nach aktuellen Blogparaden und Social Media Diskussionen zum Thema Deines Blogbeitrags, um Deinen Beitrag dort zu verlinken. Da Blogparaden immer mit dem Hashtag #Blogparade gekennzeichnet werden, lassen sich aktuelle Blogparaden leicht über die Suchmaschinen oder die sozialen Netzwerke finden.

Recherchequellen für Blogparaden

11. Erstelle Gastbeiträge aus Deinem Blogbeitrag

Viele Websites und Blogs bieten Autoren die Möglichkeit, einen Fachbeitrag als Gastbeitrag zu veröffentlichen. Gastbeiträge auf anderen Webseiten können Deine Reputation in der Branche fördern und Dir dabei helfen, wertvolle Backlinks für Deinen Blog aufzubauen. Du kannst in Gastbeiträgen auch Deine Bilder und Infografiken wiederverwenden. Einige Websites erlauben sogar Links zu Deinem Blog oder zu Inhalten, die einen Mehrwert für ihre Leser darstellen, z. B. Checklisten oder Whitepaper. Da Gastbeiträge in der Regel „Unique Content“ erfordern, solltest Du Deinen Blogbeitrag umformulieren und ihn inhaltlich an die Zielgruppe und die Tonalität und die speziellen inhaltlichen und strukturellen Vorgaben der Website anpassen.

Wichtig: Mache Dich mit den Richtlinien für Gastbeiträge auf der entsprechenden Website vertraut, bevor Du einen Gastbeitrag einreichst.

12. Monitore und analysiere Deine Resultate regelmäßig

Die regelmäßige Analyse Deiner Blogstatistik ist eine wichtige Aufgabe, um zu prüfen, welche Beiträge die besten Resultate erzielen. Wenn Du weisst, wie Deine Leser auf Deine Beiträge reagieren, kannst Du Deine Inhalte verbessern und Deinen Blog erfolgreicher machen.

Einer der bekanntesten kostenlosen Statistik-Dienste ist sicherlich Google Analytics. Damit kannst Du Deinen Besuchern quasi live auf die Finger schauen. Du kannst sehen, wie sich Deine Besucher auf Deinem Blog bewegen. Diese Statistik ist daher eine interessante Ergänzung zu Deinen normalen Statistik-Auswertungen und hilft Dir, die Benutzerführung zu optimieren.

Tools für die Beitragsanalyse

  • Mit den Plugins Google Analyticator oder Google Analytics Dashboard for WP lassen sich die Google Analytics Code einfach in jede Seite Deines Blogs einbinden. Beide Plugins bieten eine Vielzahl an Auswertungs- und visuellen Darstellungsmöglichkeiten an.
  • Das Plugin Wassup zeigt Dir eine Life-Analyse Deiner Blog-Besucher und des Leserverhaltens.
12 Tipps für ds Marketing eines neuen Blogbeitrags
12 Tipps für das Marketing eines neuen Blogbeitrags

Mehr Tipps und Tools für Deinen Blog

Der ultimative Blogger-Leitfaden inklusive Checkliste
Der ultimative Blogger-Leitfaden inklusive Checkliste
Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 2 im Durchschnitt: 5]
Melanie Tamblé
Geschäftsführerin bei ADENION GmbH
Expertin für Content Marketing, Online PR und Social Media. Autorin und Bloggerin. Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der ADENION GmbH.

Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien.
PR-Gateway und Blog2Social ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media.
Melanie Tamblé on FacebookMelanie Tamblé on InstagramMelanie Tamblé on LinkedinMelanie Tamblé on PinterestMelanie Tamblé on TumblrMelanie Tamblé on TwitterMelanie Tamblé on Youtube

About the author

Melanie Tamblé

Expertin für Content Marketing, Online PR und Social Media. Autorin und Bloggerin. Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der ADENION GmbH. Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien. PR-Gateway und Blog2Social ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Whitepaper, Leitfäden und Studien

Gastautor werden bei Blog2Social? – Richtlinien für Gastbeiträge

Wir freuen uns über Deine 5-Sterne-Bewertung auf WordPress.org

Berichte Anderen über Deine Erfahrung mit Blog2Social

Smarte Social Media Automatisierung: Der Step-by-Step-Guide zu Blog2Social

Schreibe einen Testbericht

Berichte von Deinen Erfahrungen mit Blog2Social

Mehr über Social Media Automatisierung auf Social Media Examiner

Blog2Social auf Social Media Examiner

Kategorien

Jobs und Karriere